Saftiger Lemon Drizzle Cake

Früher war ich wirklich kein Freund von Zitronenkuchen. Wie absolut langweilig und dazu meist ganz schön trocken. Doch mit ein bisschen Recherche im Netz und ein paar Backversuchen darf ich euch nun dieses Ergebnis präsentieren. Der Kern des Rezepts stammt aus England und ich habe auch den schönen Namen übernommen. Der Kuchen ist für längere Zeit sehr saftig, da der Sirup dafür sorgt, dass der Kuchen nicht trocken wird. Dazu ist er noch schnell zu machen. Was will man mehr.

Ich benutze für die Masse eine Backform mit den Maßen B 42 x H 4 X T 29 cm.

Zutaten für die Masse:

  • 225 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 180 g Mehl
  • 4 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 1 EL Milch
  • 1 Prise Salz
  1. Die Backform fetten und den Ofen auf 175 °C vorheizen.
  2. Die Schale von zwei unbehandelten Zitronen abreiben.
  3. Butter, Zucker, Eier, abgeriebene Zitronenschalen, Milch und Salz zusammen aufschlagen.
  4. Mehl und Backpulver vermischen und unter die Masse rühren.
  5. In die vorbereitete Form füllen, Oberfläche glatt streichen und für ca. 25-30 min bei 170°C backen.

Sobald der Kuchen aus dem Ofen kommt sollte er mit der Zitronentränke bestrichen werden.

Für die Tränke:

  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Wasser
  • 4 El Zucker
  1. Die Zitronen auspressen und mit Wasser und Zucker in einem Topf zum kochen bringen. Kurz kochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  2. Die Tränke mit einem Pinsel auf den Kuchen auftragen und auskühlen lassen.

Für die Glasur:

  • 200 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft

Den gesiebten Puderzucker mit dem Zitronensaft mischen. Ist der Guss zu fest kann noch weiterer Zitronensaft oder Wasser zugegeben werden. Die Glasur muss jetzt nur noch trocknen, dann kann der Cake geschnitten und serviert werden.

Mögt ihr Zitronenkuchen? Was sind eure liebsten Blechkuchen im Sommer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.